Mastering Regie

Hicktown Records ® Mastering Regie

Info

Unsere Mastering Regie wurde in einer intensiven Entwicklungsphase bis ins Detail geplant, um jeden Zentimeter effizient zu nutzen und um dem Raum eine neutrale Akustik zu verleihen. Gemessene Nachhallzeiten von ca. 250ms übers gesamte Spektrum bestätigen den Erfolg der Konstruktion. Feinste analog Geräte wie der Manley Massive Passive und der Drawmer 1973 Multibandkompressor eignen sich hervorragend, um Deiner Musikproduktion den letzten Schliff zu verpassen. Für die nötige Wärme und um dem Sound hochwertiger amerikanischer Produktionen nachzuempfinden bieten das Tape Master über unsere einzigartige Studer A80 Bandmaschine. Im Anschluss kannst Du über unser Musiklabel veröffentlichen und über unseren Großhandel Cargo Records vertreiben.

Details...

  • Die Akustik

Bei der Raumakustik wurde das "Live End Dead End" Prinzip angewendet, was sich bereits in vielen weltklasse Studios als effizientes Regiekonzept etabliert hat. Dabei wird das vordere "Ende", möglichst absorptiv gestaltet, wobei darauf geachtet wird, dass möglichst viele Höhen erhalten bleiben und nur die Tiefen absorbiert werden, um keinen dumpfen Klang zu erhalten. Der hintere Teil des Raums wird hingegen möglichst diffus als "lebendiges" Ende konstruiert. So wirkt der Raum größer als er eigentlich ist. Frühe Reflexionen werden entweder im vorderen Teil geschluckt oder im hinteren Teil zerstreut. Die akustische Optimierung im Bassbereich übernehmen 4 selektiv gestimmte Helmholtzresonatoren in den Ecken.

  • Die Abhöre

Unsere kristallklare, druckvolle und äußerst ehrliche Hauptabhöre ist ein Stereopaar PMC twotwo 8, welches sich nach einem ausgiebigen Hör- und Arbeitstest als das optimale Paar für diesen Raum erwiesen hat. Die Lautsprecher sind in die Boxenfront integriert, um störende Reflexionen von einer hinter dem Speaker liegenden Wand zu vermeiden. Der Hochtöner wurde natürlich perfekt auf Ohrhöhe im Sweet-Spot ausgerichtet.

  • Outboard und mehr

Für das Mastering verwenden wir folgende Hardware: Manley Massive Passive Vollröhren-Stereo-Equalizer (analog, passiv), Drawmer 1973 Multiband-Kompressor (analog), Waves MAXX BCL Limiter, Bass Enhancer, Stereo-Kompressor (digital), UAD Apollo Quad (ADDA Wandler, Clock, Omni Plug-In Bundle), Presonus Central Station PLUS (Monitor Controller, analog & digital, passiv), sowie diverse externe Zuspieler.

  • Aufnahmeraum, Control Room oder Edit Suite

Die Mastering Regie dient auch als zweiter Control Room für kleine Recordings (Vocals, E-Gitarren, E-Bass), als Editing Platz (Drum Edit, Vocal Tuning etc.), als Kompositions- und Vorproduktionsplatz, als Mixing Regie für kostengünstige "In the Box" Mixdowns oder als optionaler vierter Aufnahmeraum für räumlich getrennte Live Recordings. Durch die intelligente Vernetzung unserer Studioräume, lässt sich die Mastering Regie von jedem anderen Raum aus bedienen, beziehungsweise Geräte in den Signalfluss integrieren und umgekehrt.

  • Der Blickkontakt

Der Blickkontakt zwischen Techniker und Musiker ist im Tonstudio genau so wichtig wie die Kommunikation untereinander. Es werden Emotionen und Gestiken übertragen, die für einen reibungslosen Arbeitsablauf unumgänglich sind. Sollten unsere Sichtfenster mal nicht ausreichen, können wir mit unserem Kamera-Monitor-System in jedem Raum Sichtkontakt herstellen.

Mehr Details zur Ausstattung der Mastering Regie findest Du hier.

© 2017 Hicktown Records ® Alle Rechte vorbehalten.
http://www.hicktown-records.de | Impressum | Datenschutz